Erfolgreiche Karrieren werden kreativ gestaltet und dynamisch geplant. Sie sind ein Designprodukt: Unnachahmbar, schillernd, wertvoll! Jasmin Döhling-Wölm
Erfolgreiche Karrieren werden kreativ gestaltet und dynamisch geplant. Sie sind ein Designprodukt: Unnachahmbar, schillernd, wertvoll!Jasmin Döhling-Wölm

Kolumne | karrierekunst on the road

Schäm Dich! - NÖ!

 

Fragte mich letztens eine Klientin eher beiläufig, wie man denn optimal mit Rückschlägen umginge.

 

Sie hatte sich in den letzten Jahren sehr erfolgreich etabliert als Designerin, war mit ihren Angeboten deutlich erfolgreicher gewesen als die Konkurrenz. Seit Monaten könne sie aber tun, was sie wolle, der Erfolg bliebe aus. Es war ihr sehr peinlich, sich mit diesem Thema an mich zu wenden. „Sie können das gewiss nicht wirklich nachvollziehen, da Sie so erfolgreich sind.“ Dies war ihr Einstiegseinsatz in das Coaching. „Doch. Das kann ich sehr gut nachvollziehen! Rückschläge sind meine beste Schule des Erfolgs“, antwortete ich ihr. Sie sah mich erstaunt an und wir begannen den Segen der Rückschläge zu identifizieren. Das Eis war gebrochen.

 

Was mich bedrückte, war die Scham, die sie erfüllte. ...

Gemäß der Studien, z.B. des Deutschen Zentrums für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW), erlangen nur 10-14% aller Promovierten eine Professur. Zwar steuern bei weitem nicht alle Promovierenden eine Position im Oberbau an, jedoch stellt sich schon die Frage, wohin genau dann die Karriereentwicklung für die weiteren 86-90% der Promovierenden und auch der Post-Doc-Gruppe geht und wie Forschungsphasen aktiv genutzt werden können, ohne sich zu verzetteln. Es gilt, aktiv mit Löchern, Fallstricken und strukturellen Herausforderungen in Netzwerken umzugehen und sich eigener struktureller Vorteile und Nachteile bewusster zu werden.

 

Was Sie nicht in anderen Netzwerkworkshops lernen, weil es unser Erfahrungswissen aus den vergangenen acht Jahren Coaching und Wissenschaftskarrierenetzwerkanalysen ist, wird in diesem Intensivcoaching transparent gemacht.

 

Bei uns geht es um mehr, als das Zeichnen von Netzwerkkarten und die Visualisierung von Kontaktlisten.

Vortrag zur Karriereentwicklung für Forschungserfahrene

Erfolgreiche Karriereentwicklung mit Promotion mit einem Plan A und frei von Exit-Option-Illusionen!
 
Was Forscherinnen unbedingt wissen sollten, wenn sie ihre Karriere nicht dem Zufall, der Gnade oder dem Wissenschaftszeitvertragsgesetz überlassen wollen, diskutierte ich am 06.06. in der Uni Vechta mit Wissenschaftler_innen.
 
Kernaussage war natürlich wieder mein Mantra ;):
Hört auf, in Exit-Option zu denken, wenn es um Karriereentwicklung geht.
 
Es steigen nur die Wenigsten in die Forschung ein, um schon gleich an das Aussteigen zu denken. Betrachten Sie den Arbeitsmarkt mit dem Triple-Helix-Model aus Stanford als ein Ganzes, lernen Sie Ihre Stärken und Werte in der Arbeitskultur kennen, nutzen Sie die informellen Karriereredimensionen mithilfe meines Modells der 5 Karriereströmungen und bauen Sie sich dann die richtigen Netzwerke mit Kontakten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik auf, sorgen Sie für eine finanzielle Absicherung - denn Teilzeitstelle ist Teilzeitrente - und genießen Sie einfach Ihre Forschungszeit.
 
Dann ist jeder Karrierepfad ein Plan A! Egal, wohin er führt.
 

Vortragsfolien kostenfrei für Privatpersonen und ausschließlich zur persönlichen Nutzung

Bis zum 08. Juni 2018 hatte ich den Einblick in den Vortrag kostenfrei über unsere Facebook-Fanpage zur Verfügung gestellt per Folien-Video. Aufgrund der aktuellen Rechstlage ist diese jedoch so lange offline geschaltet, bis Politik und Facebook Rechtssicherheit geschaffen haben.

 

Wenn Sie einen Einblick in den Vortrag erhalten möchten, dann nehmen Sie gerne direkt mit mir Kontakt auf über das Kontakt-Formular und ich sende Ihnen die Infos kostenfrei zu.

 

So können Sie die Inhalte für Ihre persönliche Karriereentwicklung nutzen, wenn Sie nicht dabei sein konnten. Im Vortrag und der anschließenden Diskussion gingen wir dann natürlich in die Details und individuellen Fragen.

Rekrutierung Wissenschaft

Wir empfehlen Wissenschaftlerinnen zur Erhöhung ihrer fachlichen Sichtbarkeit die Datenbank femConsult des CENTER OF EXCELLENCE WOMEN AND SCIENCE (CEWS)

Fachbuch Karrierenetzwerkanalyse Netquest 

Barbara Budrich Verlag

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karrierekunst | Consulting-Institut für akademische Karriereentwicklung | Jasmin Döhling-Wölm