Erfolgreiche Karrieren werden kreativ gestaltet und dynamisch geplant. Sie sind ein Designprodukt: Unnachahmbar, schillernd, wertvoll! Jasmin Döhling-Wölm
Erfolgreiche Karrieren werden kreativ gestaltet und dynamisch geplant. Sie sind ein Designprodukt:Unnachahmbar, schillernd, wertvoll!Jasmin Döhling-Wölm

Erik Roßbander | Experte für Selfperformance in Karriereprozessen

Seniorcoach Diplom-Theaterwissenschaftler

 

Erik Roßbander arbeitet als Schauspieler und Regisseur und ist seit 1990 an der bremer shakespeare company engagiert.

 

Er wurde 1960 in Dresden geboren.

Nach dem Abitur absolvierte er ein Schauspielstudium an der Theaterhochschule „Hans Otto“ in Leipzig, welches er mit einem Diplom abschloss.

Erste Engagements führten ihn an die Theater in Gera und Magdeburg.

Durch die langjährige Arbeit an der bremer shakespeare company profilierte er sich zu einem der erfahrensten Shakespeare-Darsteller Deutschlands.

Er war u.a. in den Rollen des Shylock, King Lear, Julius Caesar, Macbeth und Prospero zu erleben.

Gastspielreisen führten ihn nach Großbritannien, Indien, Italien, Finnland, Estland, Österreich und Liechtenstein und in alle großen Städte Deutschlands.

 

Erik Roßbander hat als Regisseur mehrere Shakespeare-Stücke und eine Oper inszeniert.

Er ist in vielen Fernseh- und Filmproduktionen zu sehen und ist ständiger Gast für Rundfunkproduktionen bei Radio Bremen. Zudem hat als Gastdozent an der Musikhochschule „Mendelssohn-Bartholdy“ in Leipzig gearbeitet und ist Dozent an der Kinderschauspielschule TASK.

 

Aktuell kann man Erik Roßbander in den Spielplan-Produktionen der bremer shakespeare company als Macbeth, Oberon und Prospero auf der Bühne sehen.

 

Als Individual Stage Coach ist er spezialisiert auf das Thema Selbstinszenierung und –präsentation.

Er ist unter anderem im Einsatz für Führungskräfte der Airbus Operations GmbH, der BLG Bremen, der BTC Oldenburg sowie für wissenschaftliche Führungskräfte der Leibniz Gemeinschaft.

 

COACHINGSCHWERPUNKT

Die Kunst der Selbstinszenierung | Selfperformance und körpersprachliche Statusspiele in der Kommunikation

A Coaching Concept of karrierekunst | Macht, Präsenz & Akademische Karriereentwicklung

Die Aufmerksamkeit der Teilnehmer_innen auf alle inneren (eigene physische Verfassung, emotionale Stimmungslage und gedankliche Anspannung) wie auch äußeren (Ansprechpartner, Raum, Atmosphäre,…) Gegebenheiten stärker zu sensibilisieren, ist Inhalt seiner Seminare.

 

Dies wird durch die Arbeit an und mit

 

- Körpersprache

- angemessenem emotionalen Zustand

- Atemtechniken

- der Findung der wahrhaftigen Stimme

- Resonanz

- Visualisierung von Inhalten

- Konzeption von Vorträgen

- Entspannungstechniken

- und anderem mehr

 

erreicht.

 

Wir kommunizieren unablässig! oder wie Paul Watzlawick schon wusste,

„Wir können nicht nicht kommunizieren.“

 

Das Ziel von Erik Roßbanders Seminaren ist, den Teilnehmenden in einer empathischen und wertschätzenden Atmosphäre durch praktische Übungen Erlebnisse zu ermöglichen, in denen sie sich auf neue, überraschend andere Weise erfahren. Die Teilnehmer_innen werden in die Lage versetzt, ihr Repertoire an verbalen und nonverbalen Ausdrucksmöglichkeiten zu erweitern und ihre Präsentationskompetenz zu erhöhen, denn: 

            „Wenn Können sich nicht nach außen zeigt,/

           Wär’s ganz so gut, wir hätten’s nicht.“ (Shakespeare)

In unseren Coachings geht es niemals um den Mangel an Fähigkeiten oder das Unvermögen! Es geht vielmehr um das Erleben, das Bewusstmachen und die Aktivierung von nicht gelebten Fähigkeiten und Fertigkeiten in der verbalen und nonverbalen Kommunikation.

Sie müssen dabei immer bedenken, dass eine Präsentation niemals einer Einbahnstraße gleicht, denn:

Ein Monolog ist immer ein Dialog mit einer hohen Anzahl unterschiedlicher Informationen, wie u.a. zum Beispiel der scheinbar stummen Zuhörerschaft.

INSTITUT & POSTANSCHRIFT

Bürovilla | Hollerallee 8

28209 Bremen

 

fon +49 | 0 | 421 | 416 50 64 0

 

COACHINGRÄUME

Bürovilla AUXILIUM

 

Bremer Shakespeare Company

Theater am Leibnizplatz

 

Unsere aktuell häufigste Frage:

 

Geht Coaching auch schnell oder brauche ich immer mehrere Monate?

 

Wir bieten bereits seit 2001 das Format des Single-Session-Coaching an. Dieses Format bietet die Möglichkeit, innerhalb einer Sitzung von 60-90 Minuten eine konkrete Fragestellung zu  ...

 

weiter zu Seite Coaching

 

Fachbuch zur Karrierenetzwerkanalyse Netquest 

Barbara Budrich Verlag

Rekrutierung & Wissenschaftsnetzwerke in Aktion

Wir empfehlen Wissenschaftlerinnen zur Erhöhung ihrer fachlichen Sichtbarkeit die Datenbank femConsult des CENTER OF EXCELLENCE WOMEN AND SCIENCE (CEWS)

FACHBEITRÄGE (Auswahl)

 

Döhling-Wölm, Jasmin 2016: Karriere, Macht und Netzwerke. Spielregeln und Felddynamiken akademischer Karriereentwicklung. Verlag Barbara Budrich. Opladen.

 

Döhling-Wölm, Jasmin 2014: Wenn viele Hände mit anpacken. Strategische Schulentwicklung durch Teams und Netzwerke.

In: Grundschule. Ausgabe Juli Heft 6/2014 "Die lieben Kollegen - Wie wir ein Team werden". Schulbuchverlag Westermann. Braunschweig. S. 14-15. ISBN 53140400

 

Döhling-Wölm, Jasmin 2014: Gemeinsam an die Spitze. Mit Netzwerktrainings und Coachings Spitzenpositionen in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ansteuern und halten. In: CEWS Journal. Nr. 93 2014/15.04.2014. Köln. CEWS. S. 48-58.

 

Döhling-Wölm, Jasmin (2011): Karrieren werden in Netzwerken gemacht - Strategisches 

Netzwerken als Förderinstrument der akademischen Personalentwicklung.

In: Zeitschrift Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der Lehre und Forschung (P-OE). Heft 1/2011. UniversitätsVerlagWebler. S. 14 -18.

ISSN 1860 3033

 

Döhling-Wölm, Jasmin | Schöbel-Peinemann, Carolin (2010): Akademische Personalentwicklung als Strategie der Hochschulentwicklung. In: Zeitschrift Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der Lehre und Forschung (P-OE). Heft 4/2010. UniversitätsVerlagWebler. S. 102-104.

ISSN 1860 3033

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karrierekunst | Consulting-Institut für akademische Karriereentwicklung | Jasmin Döhling-Wölm