Du kannst nicht nicht Netzwerken!

Darum tue es fair und konsequent. Wir haben die Instrumente und Strategien dazu.

Netquest® Level 12

Für alle, die glauben, dass sie selbst das Problem beim Netzwerken sind!

 

Hier geht es lang...

Erfolg beim Netzwerken durch das teilstrukturierte Coachingverfahren Netquest®

Wir haben mit dem Netquest® auf Basis wissenschaftlicher karriererelevanter Forschung ein teilstrukturiertes Coachingverfahren entwickelt. Mit derweil weit über 3000 Coachees konnten wir in den letzten Jahren die Methode weiterentwickeln und für die individuelle Strategieentwicklung spezifisch für Karrieren in der Wissenschaft, Wirtschaft iund Politik nutzbar machen.

 

Das Handbuch und Skript zum Netquest® 'Karriere, Macht und Netzwerke' ist erschienen im Verlag Barbara Budrich und derweil in der 2. und erweiterten Auflage erhältlich.

 

Die Einflüsse von Kooperationen und Netzwerken auf eine akademisierte Karriere sind vielfältig. In formalisierten Mentorings werden seit vielen Jahren die Netzwerkstrategien systematisch in den Hochschulen im Rahmen der Frauenförderung und der Gleichstellungsbemühungen verankert. Dabei wird auf starke Netzwerkbeziehungen gesetzt, die den Berufseinstieg vorbereiten und erleichtern sollen. Empirische Untersuchungen wie am Beispiel der Netzwerkthese nach F. R. Lang und F. J. Neyer zeigen jedoch, dass es nicht ausreichen kann, alleinig auf die Unterstützung durch starke Mentor*innen zu setzen. Schon gar nicht angesichts der Größe der Gruppe, die einen Bedarf hat an systematischen Strategien zur Karriereentwicklung.

 

Auch, wenn Du diese Strategien bereits kennst: Coopetition (Competition und Cooperation), Win-Win & Tit-for-Tat... Du kannst mehr aus Deiner Karriere machen, wenn Du diese Modelle strategisch mit Deinen Netzwerkaktivitäten verbindest.

Mit Hilfe des Handbuches hast Du die Gelegenheit, mit einem Selbstcoachingkapitel Impulse für ein individuelles Netzwerkkonzept zu erhalten und Übung darin zu gewinnen, die eigenen Stärken authentisch einzubringen. Der Netquest® unterstützt Dich darin spielerisch und zugleich effektiv. Dabei geht es auch um die Kompetenzen, strategische Netzwerke in Communities aufzubauen und belastbare Allianzen zu bilden.

 

 

Weitere Texte zum Thema Netzwerken von uns findest Du z.B. in der Exposé – Zeitschrift für wissenschaftliches Schreiben und Publizieren.

Marken setzen Zeichen

Wir entwickeln und leiten Netzwerk-Analysen bei karrierekunst seit 2007. Und wir freuen uns über die Markenetablierung unseres Netquest® bei karrierekunst zur strategischen Karriere-Netzwerkanalyse. Das Deutsche Patent- und Markenamt (dpma) hat uns am 09. Mai 2019 mitgeteilt, dass unser NetQuest® als Wortmarke in das Markenregister eingetragen wurde!

 

Das heißt nun auch ausgewiesene Einzigartigkeit des Netquest® am Coachingmarkt!

 

Zur gezielten Reflexion der Qualität und Belastbarkeit des beruflich relevanten Netzwerkes bieten wir seit Herbst 2007 Netquest® (Diagnostikgruppen und Individualcoachings) an.

 

Unser Vorgehen basiert auf dem dreifachen Ansatz, evidenzbasiert, lösungsorientiert und praxisfokussiert zügig zu Ergebnissen zu kommen. 

  1. Wir nutzen karriererelevante Forschungsergebnisse.
  2. Wir konzentrieren uns gezielt auf die Entwicklung von Lösungen für konkrete Herausforderungen im Netzwerk.
  3. Wir entwickeln gemeinsam praxisfähige Taktiken und Strategien für die realistische Umsetzung in Deinem Alltag.

Sprich uns gerne an, wenn Du für Dich folgende oder ähnliche Fragen professionell begleitet beantworten willst:

  • Welche Wirkung haben Netzwerke in den Karriereverläufen von Akademiker_innen in Wissenschaft, Politik und Wirtschaft?
  • Auf welche Besonderheiten gilt es im langfristigen Karriere- und Lebensverlauf in den Netzwerkaktivitäten zu achten?
  • Welche Zielgruppen sollten sich besonders mit strategischen Ansätzen der karriererelevanten Netzwerkaktivitäten auseinandersetzen?
  • Wie genau netzwerken Personen, die sich selbst als erfolgreich wahrnehmen?
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karrierekunst | Consulting-Institut für akademische Karriereentwicklung | Jasmin Döhling-Wölm