EMPOWERMENT FÜR DEN MITTELBAU

EDUIMPACT-AWARD 2019 von karrierekunst in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Universität Vechta

Preis & Ziel

Der eduimpact award von karrierekunst ist ein Wissenschaftskommunikationspreis. Er wird in 2019 erstmalig und in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Universität Vechta vergeben. Der Preis hat das Ziel, wirkungsstarke und innovative Ideen von Forscherinnen der Erziehungs- und Bildungswissenschaften international sichtbarer und nutzbar zu machen.

 

Der eduimpact award beinhaltet eine vollständige und wissenschaftssprachlich fundierte Übersetzung ins Englische für die Einreichung in einem Verlag im Wert von 300,-Euro durch eine Wissenschaftsübersetzerin und Lektorin bei karrierekunst.

Zielgruppe

Promovierte Wissenschaftlerinnen im Mittelbau sowie Wissenschaftlerinnen, deren Dissertationsschrift in der finalen Begutachtung ist (auch kumulative Promotion) in den Erziehungs- und Bildungswissenschaften der Universität Vechta können den eduimpact award erhalten.

Bewerben können sich zudem Publikationsteams mit Beiträgen, die mehrere Autor*innen verfasst haben und wo eine Wissenschaftlerin aus dem Mittelbau federführend ist. In diesem Fall müssen mind. 50% des Teams weiblich sein und alle Autor*innen namentlich genannt werden (ausgeschlossen sind ‚et.al’-Formulierungen). Zudem muss die in der Fachdisziplin üblicherweise höher renommierte Position in der Reihenfolge (Erstnennung bzw. Letztnennung in der Reihenfolge der Autor*innen) von einer Wissenschaftlerin besetzt sein. 

Inhalte

Es können deutschsprachige wissenschaftliche Fachartikel mit empirischen Inhalten u.a. zu den Themen Schulentwicklung, didaktische Konzepte und Unterrichtsmethoden, inklusive Pädagogik und Inklusion, Diversität aus erziehungs- bzw. bildungswissenschaftlicher Perspektive, diversitätswirksame Strategien, Digitalisierungsprozesse, Geschlechterforschung aus erziehungs- bzw. bildungswissenschaftlicher Perspektive und vielen mehr eingereicht werden.

Bewertungskriterien

  • Der Beitrag muss deutlich machen, welche Wirkung die Forschungsergebnisse auf erziehungs- bzw. bildungswissenschaftliche Praxisfelder im Bildungssektor, in Wirtschaft, Politik bzw. Wissenschaft haben.
  • Der Beitrag muss eine internationale Perspektive berücksichtigen.
  • Der Beitrag wurde noch nicht anderweitig englischsprachig veröffentlicht.
  • Der Umfang des Beitrags beträgt maximal 15.000 Zeichen inklusive Leerzeichen.
  • Zusätzlich zum Beitrag sind einzureichen:
    • eine kurze Beschreibung für eine nicht-wissenschaftliche Öffentlichkeit, was die Wirkung in der pädagogischen Praxis konkret ausmacht (Maximal 1200 Zeichen inklusive Leerzeichen)
    • Kurzangaben zu den Autor*innen (Name, Titel, Profession, Forschungsschwerpunkte, Arbeitsbereich)
  • Es wird mindestens ein einschlägiges internationales Journal (Print oder E-Journal) angegeben, indem die Publikation innerhalb der kommenden 4 Monate (nach Entscheidung) eingereicht werden soll.

Die Entscheidung über die Verleihung des eduimpact award fällt das Begutachtungsgremium, bestehend aus Fachwissenschaftler*innen und Mitarbeiterinnen des Gleichstellungsbüros der Universität Vechta sowie der Geschäftsführerin von karrierekunst als Beirätin.

Bewerbungsfrist

Bewerbungen können bis zum 04. August 2019 bei Christina Plath (Gleichstellungsbüro Universität Vechta) via E-Mail christina.plath@uni-vechta.de eingereicht werden. Die Auswahl und Bekanntgabe der Preisträgerin(nen) erfolgt im September 2019.

Damit Karrierecoaching alle erreichen kann... Unsere 50für100-Mittelbauinitiative

Bei uns gibt es seit dem Sommer 2018 für Promovierende und befristet beschäftigte Post-Docs im Mittelbau 50% Ermäßigung für 100% Karriereoptionen.

 

Da die hochschulischen Personalentwicklungsmaßnahmen leider immer noch nicht alle Nachwuchswissenschaftler_innen und Forscher_innen in angemessener Quantität erreichen, setzen wir uns mit unserem gesellschaftlichen Engagement mit folgendem Angebot ein.

 

AUS UNSEREN AGB §5:

50% Ermäßigung für Karrierestrategiecoachings | Selbstzahlende Promovierende und promovierte Wissenschaftler_innen im Mittelbau mit befristeten Teilzeitverträgen haben die Möglichkeit, 50% Ermäßigung im Einzelcoaching geltend zu machen. Anstelle von 200,00 Euro/60 Minuten inkl. MwSt. zahlen diese dann 100,00 Euro/60 Minuten inkl. MwSt.

 

Zudem bieten wir über unsere Open Source Publikationen regelmäßig Inhalte an, zu professionellen und evidenzbasierten Coachingtools für die selbstgesteuerte Karrieregestaltung und Reflexion.

 

Auch haben Forschende und Lehrende die Möglichkeit, Ihre Karriereentwicklung mithilfe unserer ausgewiesenen Expertise besonders zu Karrierenetzwerken im Rahmen der strategischen Netzwerkcoachings vertiefend und pragmatisch selbstverantwortlich in die Hand zu nehmen. Denn strategisches und fundiertes Netzwerkcoaching ist mehr als Kontaktlisten visualisieren.

Diese Infografiken zeigen eine Auswahl aus unserer Toolbox.

1. Coachingbrief zum Selbst-Netquest

Unser NetQuest unterstützt darin, das eigene Netzwerk strategisch ins Visier zu nehmen und Schritte zu gestalten, wie man es systematisch und effektiv ausbaut. Um einen Einblick in unsere Qualität zu bekommen, können Sie hier den

ersten von vier Coachingbriefen aus den e-learning gestützten Blended Coachings einsehen.

Coachingbrief 1 | Netquest.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Karrierekunst | Consulting-Institut für akademische Karriereentwicklung | Jasmin Döhling-Wölm